Cowboy-Alarm am Ranna-See

Wie jedes Jahr veranstaltete die FeG Moosburg im Jugendzeltdorf in Ranna-See bei Passau  im Rahmen des Moosburger Ferienprogramms und als Mitglied des Freisinger Kreisjugendrings wieder ein Ferien-Camp für Teenies, das diesmal in Anlehnung an einen berühmten Western unter dem Motto „The Faithful Eight“ stand. Gleich zu beginn hieß es für die Teilnehmer, eine Westernprüfung zu bestehen, die es in sich hatte: nur, wer seine Fertigkeiten beim Lasso-Werfen, Bierkrug-Schieben und Hufeisen-Weitwurf unter Beweis stellen konnte, wurde zur Waffenscheinprüfung zugelassen. Bei erfolgreicher Absolvierung erhielt der Teilnehmer seinen eigenen „Colt“ und war so für alle weiteren Herausforderungen der Woche gerüstet: die mit Wasser geladene Pistole war nämlich unverzichtbar, wollte man die diversen Programmpunkte überleben. Beim Geländespiel mussten die Teilnehmer ordentlich Detektivarbeit leisten, um einen Goldschatz zu heben, den ein betrunkener Indianer und ein schießwütiger Cowboy im Wald versteckt hatten; abends im Saloon duellierten sich die Teilnehmer als Hilfs-Sheriffs mit Bandidos, um zehn gestohlene Whiskyfässer zu finden – nur um festzustellen, dass es sich um einen Versicherungsbetrug handelte. Denn so ist der Wilde Westen nun mal: gefährlich und unberechenbar.

Um ernste Themen ging es vormittags, da wurden die Teenies mit alltagstauglichen Themen zum Nachdenken über Gott und die Welt angeregt. Einen Nachmittag lang wurden die Cowboys und Cowgirls durch die Dreiflüssestadt Passau gejagt – auch für das diesjährige Stadtspiel hatten sich die Mitarbeiter wieder ein Quiz und verrückte Aufgaben ausgedacht!  Das Wetter erlaubte auch wieder lange Nächte am Lagerfeuer, wo zur Gitarre viel gesungen wurde. Den krönenden Abschluss bildete der Bunte Abend, an dem natürlich eine Line-Dance-Aufführung nicht fehlen durfte, den die Teilnehmer mit Cowboy-Hüten und -Stiefeln zum Rhythmus von "Cotton Eye Joe" tanzten. Alles in allem also eine Woche mit viel Action, aber auch nachdenklichen Momenten, die weder Teilnehmer noch Mitarbeiter so schnell vergessen werden. Und um die schönen Erinnerungen wieder aufzuwärmen, sind am 1. Oktober von 10 bis 15 Uhr im Gemeindehaus der FeG in Degernpoint wieder alle Teilnehmer und ihre Familien zu ein großen Treffen mit Bilder-Show, Musik, Essen und vielen Gesprächen eingeladen.